Themenreihe:  Kultur- & Landschaftsgeschichte Rhein-Nahe

 

 

Diese Themenreihe beleuchtet die enge Verbindung zwischen Kultur- u. Naturgeschichte. Dabei wird anhand von Spuren in unserer Kulturlandschaft und anhand ausgewählter Artefakte die Mensch/Umwelt-Interaktion in Verbindung mit natürlichen Resourcen und der technisch/wirtschaftlichen Entwicklung des Menschen der letzten Jahrtausende dargestellt. Beispiele von kulturellen Hinterlassenschaften in unserer seit Jahrtausenden besiedelten Region existieren zahlreich. Steinzeitliche Werkzeuge, Reste der Herstellung von Werksteinen in alten Steinbrüchen, Spuren von der Gewinnung und dem Brennen von Erden und Steinen und deren Abbau, Verhüttung von Metallen seit der Bronzezeit sowie die damit verbundene Entwicklung der Infrastruktur z.B. im Straßenbau provinzialrömischer Militärstraßen sowie deren Weiterentwicklung zu späteren Handels- u. Transportwegen, etc.

Dazu werden Exkursionen durch die regionale Kulturlandschaft und Veranstaltungen in Museen der Region sowie deren Magazinen angeboten.

In den Veranstaltungen arbeiten fachübergreifend Menschen aus dem Geo- und Kulturbereich zusammen, um die Kultur- u. Landschaftsgeschichte durch eine rege Interaktion zwischen den Fachleuten und den Besuchern erlebbar zu machen sowie Museumsalltag hinter den Kulissen vorzustellen.

 

Folgend sind die Epochen aufgelistet, die wiederkehrend Thema der Veranstaltungen über die nächsten Jahre sein werden.

Zudem die Referenten, die sich bisher bereit erklärten an der Themenreihe mitzugestalten.

  • Steinzeit                                                      -  Dr. Frank Moseler, Museumsleiter MONREPOS Archäologisches Forschungszentrum und Museum für menschliche

                                                                                        Verhaltensevolution

  • Bronzezeit                                                  -  ....
  • Eisenzeit der Germanen & Kelten      -  ....
  • Römerzeit                                                   -  Dr. Daniel Burger-Völlmecke, Kurator am Stadtmuseum Wiesbaden
  • Mittelalter / Frühe Neuzeit                   -  Dr. Matthias Schmandt, Leiter des Museums am Strom u. d. Kulturamts Bingen
  • Gründerzeit                                                - Thomas Zimmermann, Kunsthistoriker u. Gästeführer
  • Geologie u. Landschaftsgeschichte    - Andreas Stolz, Dipl.-Geologe u. Geselle im Handwerk, Bingen und Betreiber dieser Homepage

                                                                                     - Dr. Klemens Seelos, Sedimentologe am Institut für Geowissenschaften, Uni Mainz

                                                                                       

Herzlich eingeladen diese Themenreihe als Referenten mitzugestalten sind Fachleute - damit sind auch spezialisierte Nichtakademiker angesprochen - aus Institutionen, wie Museen, Universitäten oder Heimat- und Geschichtsvereinen etc., die somit obige Liste erweitern würden.

Auch sind die kulturtragenden Institutionen herzlich eingeladen als Kooperationspartner zu fungieren, oder Schirmherrschaftsmitglied der Themenreihe zu werden.

Folgende Institutionen haben ihre Zusammenarbeit angekündigt:

  • Museum Alzey
  • Museum u. Kulturamt Bingen
  • Museum Simmern

 

In eigener Sache:

Der günstige Besucherbeitrag zur kommenden Veranstaltung ist nur möglich, da sich die Organisatoren und die Referenten auch "ehrenamtlich" für die Kultur- u. Naturgeschichte einsetzen und der Verein "FamilienzentrumMünster-Sarmsheim e.V." zu dieser Veranstaltung für einen gewissen finanziellen Ausgleich sort !

Würde der Eintrittspreis im marktkapitalistischen Sinn zur Deckung aller geleisteter Arbeit erhoben, lägen wir beim min. 5-fachen Besucherentgeld. Die Unterfinanzierung solcher kultureller Veranstaltungen ist ein generelles Problem und ist nicht erst seit Einschränkungen im Kulturbereich für Kulturschaffende existent. Für weitere Veranstaltungen sind wir also auf Kostenbeteiligung durch Dritte angewiesen. Denn allgemeinhin würden nur die allerwenigsten Besucher 50 € und mehr bezahlen wollen oder können.

Möchten Sie sich also als Privatperson, Unternehmen oder als Institution an Kulturveranstaltungen finanziell beteiligen und somit auch zum Kulturträger zu werden, schreiben Sie eine E-Mail über das Kontaktformular.

 

 

 


Aufgrund des großen Interesses folgt nun die

 

2. Runde  der  Eröffnungsveranstaltung  zur

 

Themenreihe  Kultur- & Landschaftsgeschichte Rhein-Nahe:

 

 

 

 Eiszeitjäger am Trollfelsen

 

 

Zur Auftaktveranstaltung in Münster-Sarmsheim an der Nahe wird der Kultur- u. Naturraum eiszeitlicher Jäger & Sammler im Rhein-Nahe-Gebiet vorgestellt, wo sich die Naheschotter als Ressourcen zur Werkzeugherstellung ablagerten. Diese frühe Rohstofflagerstätte erwies sich in Kombination mit der Klimagunst des Naturraums der Flussterrassen und Lößlandschaften als ein optimaler Expansionsraum früher Menschen. Inhaltlich wird daher eine Brücke zwischen erdgeschichtlichen Details und der frühen Besiedlung durch den Menschen gebaut.

Dazu tauschen sich Geologen und ein Archäologe direkt im Gelände an heute landschaftlich reizvollen Orten und damals für die frühe Entwicklungsgeschichte des Menschen wichtigen Orten aus. Vor Ort können die Besucher aktiv selbst ausprobieren, wie sich die Werksteinherrstellung der frühen Menschen gestaltete.

Es wird ein Rundweg über die permischen Trollbachtalfelsen, über die Kies- u. Sandkaut des alten Nahefusssytems auf dem Plateau, zu vulkanischen Spuren und den Zeugen der großen Lößanwehungen der letzten Eiszeit.

 

  Es sind nur noch wenige Teilnahmeplätze für den kommenden Termin vorhanden !

 

Termin:                14.11.2021
Ort:                        Münster-Sarmsheim bei Bingen an Rhein & Nahe
Treffpunkt:         Feuerwehr Gerätehaus
Beginn:                13 Uhr
Dauer:                 ~3 Stunden

Kosten:                Erwachsene 10€, Studenten 5€, Schüler kostenfrei

Ausrüstung:       Schuhwerk für unbefestigte und nasse Wege
Anmeldung:       per Mail übers Kontaktformular bis 13.11., 20Uhr

Besucherzahl:   Max. 20 Personen

 

Referenten:       Andreas Stolz, Dipl.-Geologe u. Geselle im Handwerk, Bingen und Betreiber dieser Homepage

                              Dr. Frank Moseler, Archäologe und Museumsleiter MONREPOS, Archäologisches Forschungszentrum und Museum, Neuwied

                              Dr. Klemens Seelos, Geologe am Institut für Geowissenschaften, Uni Mainz

 

Kooperationspartner:   Familienzentrum Münster-Sarmsheim e.V.

                                             Klangkultur RheiNahe e.V.

 

Wichtiges zum Anmeldeprozedere:

Wir hatten beim letzten Termin Anmeldungen und die Leute kamen nicht. Während andere gern teilgenommen hätten und wir diesen wegen der maximalen Teinehmerzahl absagen mußten. Wer also angemeldet ist und nicht kommt: Vorher absagen ! Und damit meine ich nicht eine Stunde vorher. Dies ist soziales Verhalten und schafft freie Plätze für die Nachrücker. Zudem kosten diese "Karteileichen" nur unnötige Verwaltungsarbeit und bringen rein gar nix ein !

 

 

 

 Bilder unten:    Steinzeitliche Werkzeuge der Sammlung "Bell" aus den Höhen am unteren Nahelauf

 

Literaturliste zur Themenreihe:

  • Wetter, Klima, Menschheitsentwicklung, Von der Eiszeit bis ins 21. Jahrhundert, 2012, 208S, WBG Theiss, ISBN: 978-3-8062-2747-5

             Einblick in die moderne Arbeit der Geoarchäologie am Beispiel von Seeablagerungen der Eifel, aber auch allgemeine Beschreibungen. Autoren, der in sich

             abgeschlossenen Kapitel sind Geologen, Klimatologen u. Archäologen. Die vielen Abbildungen tragen zum anschaulichen Verständnis bei. Die naturwissen-

             schaftlichen Kapitel am Anfang erfordern z.T. die volle Konzentration

  • Geschichte der Landschaft in Mitteleuropa, Von der Eiszeit bis zur Gegenwart, Hansjörg Küster, 1998, 423S, C.H.BECK, ISBN: 3-406-45357-0

             Allgemeine Einführung in die Kultur- u. Landschaftsgeschichte, beschrieben im alten Stil

  • Urgeschichte am Rhein, G.Bosinski, 2008, 534S, Kerns Verlag, ISBN: 9783935751094 (ISBN-10: 3935751095)

             Ein ziemlicher Klopper, aber die mit Abstand beste Zusammenfassung zur Altsteinzeit am Rhein

  • Pioniere, Jäger, Künstler - Die ältere Steinzeit in Rheinhessen, Begleitheft zur Sonderausstellung im Museum AZ 2012/13, 96S, Bezug übers Museum AZ

             Schöne, kurze Einführung in die Thematik der Steinzeit in Rheinhessen

  • Steinreiches Weltkulturerbe, Geologie für Mittelrheinfreunde, Nassauischer Verein für Naturkunde, 2017, 115S, ISBN: 978-3-9809749-4-3

             Kleine Kultur- u. Landschaftsgeschichte an Insel- u. südlichem Mittelrhein anhand von bebilderten Beispielen, die in der Landschaft in Spuren zu finden sind

  • Hunsrück und Nahe, Geologie, Mineralogie u. Paläontologie, V.Kneidl, 1984, 127S, KOSMOS-Naturführer ISBN: 3-440-05315-6

             Kleine, ausgeprägt bebilderte Einführung in die Landschaftsgeschichte der Region Nahe/Hunsrück

 

 

Veranstaltungshistorie:

 

3.10.21   Eiszeitjäger am Trollfelsen:  20 Personen, Gastreferent: Dr. Klemens Seelos, Geologe am Institut für Geowissenschaften, Uni Mainz, ~23°C, heiter bis wolkig,                                  1 Regenschauer - Besucher waren begeistert und spendeten Applaus - Also ein voller Erfolg !